Mac Malware finden, entfernen & vermeiden [7 effektive Tricks]

author Anders Smith
date 09.01.2022
Überblick:

Malware Meldung auf Mac kommt immer wieder? Hier sind die effektiven Tipps, mit denen Sie Malware auf dem Mac vollständig entfernen können. Wenn die Malware nach der Manuell-Deinstallation noch auf Ihrem Mac bleiben, können Sie dieses leistungsstarke Reinigen-Programm Macube Cleaner ausprobieren!

 

„Ich bekomme ständig eine Meldung „Software XY beschädigt deinen Computer.“ Ich habe die Betreffende Software (bzw. Malware) schon gelöscht (Papierkorb; Papierkorb geleert usw.). Trotzdem kommt sie immer wieder ich klicke auf „ok“ aber trotzdem. Was kann man machen?“


Wenn es um die Sicherheit des Computersystems geht, denken und glauben viele Benutzer, dass MacOS sehr zuverlässig ist und nicht von Virus und Malware angegriffen wird. Aber dies ist nicht der Fall. Auch Mac-Computer können mit Malware infiziert werden. Daher treffen manche Mac-Benutzer unerwartet beim Verwenden ihres Macs das oben gestellte Problem auf.


Hier erfahren die Informationen über die hinterhältige Mac-Malware und 7 praktische Tricks zum kompletten Entfernen. Sie können zudem einige effektiven Tipps zum Vermeiden einer Malware auf Ihrem Mac erfahren. Lesen Sie bitte weiter.


Mac Malware
 

Was ist Malware auf dem Mac?

Wissen Sie, was Mac-Malware ist? Laut dem Apple-Support-Team gehören Viren, Würmer, Trojaner und manche Programme, die Ihr Mac schädigen oder Ihr Privat-Informationen bekommen können, zu Malware. Wenn Sie etwas von E-Mail, Website oder Nachrichten herunterladen, wird Malware unter Umständen auch installiert.


Manche Malware bringen nur Werbungen und nur lästig. Aber mehr hinterhältige Malware können Ihr Mac steuern und Ihre persönlichen Dateien automatisch zugreifen und phishen. Solche Malware zerstören sogar Ihr Mac.


Hier sind die gängigsten Malwaretypen auf Ihrem Mac:

Malwaretyp Wie schädigt es dem Mac Beispiele
Adware Popups erscheinen. Adware.IronCore, Shlayer und Adware.NewTab
Botnetz Ihr Mac via Internet steuern. Dridex
Spyware Persönlichen Dateien zugreifen. XcodeSpy
Rootkits Fernzugriff von Hackern machen und dann den Mac steuert werden. OSX.Coldroot
Trojaner Mac überwachen, Mac-Daten ändern, wichtige Informationen stehlen. Silver Sparrow
Ransomware Privat-Informationen phishen und Geld erpressen. EvilQuest
Virus Bösartiger Codes auf dem Mac kopieren. AkamaiHD.net
Würmer Bösartiger Codes auf Mac infizieren und Macsystem zerstören. Thunderstrike 2

Wie erkennt man, ob dem Mac Malware hat?

Aber wie können Sie erkennen, ob Ihr Mac infiziert ist? Folgenden sind die Anzeigen:


● Die Leistung Ihres Mac wird schlechter und Ihr Mac oft stürzt plötzlich ab.

● Wenn Sie eine Website besuchen, wird die Website normalerweise von Anzeigen verdeckt. Ihr Mac wird unerwartet neu gestartet.

● Popup-Werbungen oft auf Ihrem Mac erscheinen.

● Die Programme starten automatisch ohne Grund.

● Manche Programme upgraden automatisch auf eine verdächtige Version.

● Unbekannte Anwendung zeigt auf dem Desktop an.

● Sie bekommen eine Warnung von Ihrem Mac, die eine Meldung „Software XY beschädigt deinen Computer.“ zeigt.


Malware Warnung von Mac

Wenn Ihr Mac die oben erwähnende Probleme haben, sollten Sie dem Computer überprüfen und die Malware entfernen.

Mac Malware finden und entfernen - 7 praktische Wege

Folgenden sind die 7 effektiven Möglichkeiten, die Ihnen zum Deinstallieren der Mac-Malware helfen können. Befolgen Sie bitte die kompletten Anleitungen, um solche Schadprogramme auf Ihrem Mac vollständig zu entfernen.

1. Malware manuell auf Mac entfernen

Wenn Sie wissen, welche Programme werden von Malware infiziert oder welche sind Malwares, können Sie sie direkt von dem Mac entleeren.

1. Gehen Sie zu Launchpad und führen Sie das Programm „Aktivitätsanzeige“.

2. In der „Prozessname“-Leite finden Sie die Schadsoftwares.

Mac Aktivitätsanzeige

3. Klicken Sie dann auf das Programm und dann frücken die „Beenden“-Option, um solche Malwares und die von Malware infizierte Programme zu beenden.

Malware beenden

4. Öffnen Sie „Finder“ und navigieren Sie zu „Programme“. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie die Malwares. Mit dem Rechtklick auf das Programm können Sie die Option „In den Papierkorb legen“ auswählen. Sie können auch das Programm direkt zu dem Papierkorb ziehen.

Malware in den Papierkorb legen

5. Rechtklicken Sie auf das Papierkorb, um die Malwars komplett zu leeren.

Mac Papierkorb entleeren

Hinweis:

1. Wenn Sie diese manuelle Weise verwenden, müssen Sie ein paar Zeit investieren.

2. Diese einfache Methode kann die Malware löschen, jedoch bleiben die von Malware erzeugten Dateien auch auf dem Mac, die später die Malware zurückbringen können.

2. Malware auf Mac komplett entfernen mit Macube Cleaner

Wenn Sie die Meldung „Software XY beschädigt deinen Computer.“ trotz dem Leeren des Papierkorbs bekommen, sollten Sie einen professionellen und leistungsstarken Mac Cleaner ausprobieren. Macube Cleaner (opens new window) ist eines der effektiven Cleaner auf dem Markt, der sowohl Malware als auch die von Schadprogramme erstellte Dateien scannen und löschen können.

Macube Cleaner

Als ein All in One Cleaner für Mac Computer unterstützt dieses Programm auch dem Such nach den unnötigen großen & alten Dateien und dem Scan von doppelten Dateien wie Duplikate-Bilder. Wenn Sie Ihre Privatsphäre beim Surfen auf dem Internet nicht preisgeben möchten, können Sie auch solche Browserverläufe mit der „Datenschützer“ Funktion leeren.


Nur mit 3 Schritte können Sie die Malware von Mac entfernen:


1. Installieren Sie das Programm und führen Sie es.

2. Gehen Sie zu die „Deinstallierer“ Funktion und dann klicken Sie auf „Scannen“.

Macube Deinstallierer

In einige Sekunden wird dem Scan erfolgreich und Sie können die Malware auswählen und drücken das „Löschen“-Button.

Malware deinstallieren

Die schädliche Daten werden auch gleichzeitig gelöscht!

3. Mac Adware aus den Anmeldeobjekten deaktivieren

Meisten Adwares und Spywares versuchen sich als die normalen Softwares auszugeben. Aber Adwares tauchen oft plötzlich auf Ihrem Mac auf, und die Spywares können Ihre persönlichen Informationen stehlen. Glücklicherweise können Sie solche Malwares von Anmeldeobjekten deaktivieren.


1. Navigieren Sie zum Dock und öffnen Sie „Systemeinstellungen“.

2. Klicken Sie auf „Benutzer & Gruppen“ und gehen Sie zu „Anmeldeobjekte“.

Mac Benutzer & Gruppen

3. Wählen Sie die Adwares und Spywares in der „Ausblenden“-Liste und dann tippen Sie auf das „-“ Symbol.

Adware deaktivieren

Wenn Sie Ihr Mac wieder neustarten, führen solche Malwares nicht aus.

4. Ad-Erweiterungen aus Browser entfernen/deaktivieren

Viele Browsererweiterungen sind bösartig, und Apple hat sogar einige davon aufgelistet. Wenn Sie die folgende Erweiterungen in dem Browser hinzugefürht haben, achten Sie bitte darauf! Solche Erweiterungen sind einer der Gründe, warum Werbungen auf Ihrem Mac erscheinen.

-FlashMall

-Slick Savings

-Cinema-PLUS

- Amazon Shopping Assistant von Spigot Inc

Um solche Erweiterungen zu entfernen oder deaktivieren, können Sie 2 Methoden versuchen:


1. Ad-Plugins mit einem Klick per Macube deaktivieren

Installieren Sie und öffnen Sie Macube Cleaner und gehen Sie zu Wergzeuge. Dann wählen Sie Add-Ons Entferner.

Adware deaktivieren

Klicken Sie auf Scannen und alle Plugins werden mit einem Klick gesucht.

Plugins mit Macube finden

Wählen Sie die Ad-Plugins und dann deaktivieren Sie sie.

Plugins deaktivieren

2. Ad-Erweiterungen aus einigen Browser entfernen oder deaktivieren

Für Safari

Öffnen Sie Safari und dann gehen Sie zu „Einstellungen...“ > „Erweiterungen“. Klicken Sie dann auf die unzuverlässige Erweiterung und drücken die „Deinstallieren“ Taste. Dann diese Ad-Erweiterung wird entfernen.

Safari Plugins deinstallieren

Für Chrome

Öffnen Sie Chrome und gehen Sie zu „Einstellungen“ > „Erweiterungen“. In der Erweiterungen-Seite zeigt Google alle Plugins, die Sie hinzugefügt haben.

Um die Erweiterung zu entfernen, klicken Sie direkt auf das „Entfernen“ Butten.

Um die Erweiterung zu deaktivieren, schalten Sie das Plugin aus.

Chrome Plugins entfernen oder deaktivieren

5. Popup-Werbungen von Mac entfernen

Wenn Ihr Mac von Malware infiziert wird, sendet das Browser möglicherweise Pop-ups zum Anzeigen von Werbung oder bringen Sie mithilfe von Weiterleitungen zu Websites, die Sie möglicherweise gar nicht besuchen möchten. Dies ist etwas ärgerlich. Wenn Sie solche lästigen Werbungen blockieren möchten, können Sie es mit diesem Trick schaffen.


Für Safari

Öffnen Sie Safari und dann gehen Sie zu „Einstellungen...“ > „Datenschutz“.

Überprüfen Sie dann diese beiden Optionen.

Dann gehen Sie zu Datenschutz und schließen Sie die Option „Web-Werbung“ ein.

Ihr Safari filtert nun automatisch betrügerischen Informationen.

Mac Safari Datenschutz

Für Chrome

Öffnen Sie Chrome und gehen Sie zu „Einstellungen“ > „Datenschutz und Sicherheit“ > „Website-Einstellungen“.

Chrome Website-Einstellungen

Scrollen Sie nach unten, bis Sie „Pop-ups und Weiterleitungen“ ansehen. Klicken Sie darauf und dann wählen Sie die Option „Websites dürfen keine Pop-up-Fenster senden oder Weiterleitungen verwenden“.

Chrome Popup-Werbungen deaktivieren

6. Virus von Launch-Agent und -Daemon suchen & löschen

Manche Viren-Dateien können die wichtige Mac-System infiltrieren wie Search Marquis. Wenn der Launch-Agent und -Daemon auf Ihrem Mac auch von Malware infiziert werden, dann ist Ihr Mac in Gefahr! Nach der Infektion wird Ihr Mac von dieser Malware angegriffen und die wichtigen Dateien werden auch geändert, gestohlen. Schlechter ist es, dass Ihr Mac wird von Hackern gesteuert und zu Sachschäden führen.


Um solche zu vermeiden, löschen Sie bitte die nicht sehr aussagekräftige Dateien.


1. Führen Sie „Finder“ aus und wählen Sie dann „Gehe zu“ > „Gehe zum Ordner…“.

Finder-Gehe zum Ordner

2. Fügen Sie die Pfade hinzu:

Für Launch Agent: ~/Library/LaunchAgents oder /Library/LaunchAgents

Für Launch Daemon: Library / LaunchDaemons

Dann klicken Sie auf „Öffnen”.


3. Wenn Sie in dem Ordner die unzulässige plist.-Dateien finden, klicken Sie recht auf die Dateien und wählen die Option „In den Papierkorb legen“.

plist.-Datei in den Papierkorb legen

4. Gehen Sie zu dem Papierkorb und entleeren Sie es.

Papierkorb entleeren

5. Wenn alle Viren-Dateien entfernt werden, starten Sie Ihr Mac neu.

7. Mac auf Werkseinstellungen zurücksetzen zum Malware-Löschen

Tatsächlich empfehlen wir Ihnen diese Methode, denn wenn Sie den Mac auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, werden alle zuvor auf dem Mac gespeicherten Daten gleichzeitig auch gelöscht. Aber wenn keine der oben genannten Methoden Ihnen helfen kann, diese schlaue Schadsoftwares zu löschen, können Sie nur diese Weise verwenden.


Tipp: Wir empfehlen Ihnen, wichtige Daten vor dem Zurücksetzen sichern.


Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten gesichert haben, können Sie das Zurücksetzten starten.


1. Klicken Sie oben links auf das Apple Symbol und tippen Sie auf „Neu Starten“. Drücken Sie dann die Tastenkombinationen [] und [R].

2. Ein Menü zeigt an, wählen Sie jetzt die Option „Festplattendienstprogramm“ und anschließend klicken Sie auf „Fortfahren“.

3. Wählen Sie danach eine Festplatte auf dem Mac oder Startvolumen aus. Nach dem Klick auf das „Löschen“-Symbol sehen Sie ein Popup-Fenster.

Festplatte in Festplattendienstprogramm löschen

4. Hier sollten Sie das Format „APSF“ wählen und im Folgenden auf die „Löschen“-Taste tippen. Ihr Mac wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Festplatte zum Zurücksetzen löschen

5. Nach dem Zurücksetzten können Sie nun dem Mac erneut installieren und die gespeicherten Dateien speichern.

Wie vermeiden ich Malware auf dem Mac?

Nachdem Sie die schädliche Malware deinstalliert haben, können sie ein Comeback erleben. Aber keine Sorge, hier zeigen wir einige effektiven Tipps, damit Sie vermeiden, Malware auf Ihrem Mac zurückgehen.

1. Überprüfen Ihr Mac regelmäßig mit Macube Cleaner

Unabhängig davon, ob Ihr Mac mit dem Virus infiziert ist, sollten Sie Ihren Mac regelmäßig mit Mac Cleaner wie Macube Cleaner überprüfen und bereinigen. Dies kann Ihnen helfen, Ihr Mac Leistung verbessern und verlängern die Lebensdauer deines Macs.

Wenn Sie Malwares oder Viren rechtzeitige finden und entfernen, können Sie auch verhindern, Ihr Mac-Computer beschädigt wird oder Ihre Privatsphäre gestohlen wird.

2. Aktiviren das Firewall auf Ihren Mac

Firewall ist eine Barriere, um sicherzustellen, dass Ihr Mac-Computer nicht mit Viren infiziert wird. Es kann das Eindringen bösartiger Daten verhindern. Wenn Sie keine Malware auf dem Mac installieren wollen, sollten Sie es aktivieren.


1. Gehen Sie zu „Systemeinstellungen“ und klicken Sie auf „Sicherheit & Datenschutz“.

Mac Sicherheit & Datenschutz

2. Wählen Sie den Tab „Firewall“ und dann drücken Sie das „Schloss“ Symbol und geben Sie dann den Benutzernamen und das Passwort des Administrators ein. Jetzt können Sie Firewall aktivieren.

Mac Firewall aktivieren

3. Klicke Sie danach auf den Tab „Allgemein“ und entsperren Sie den Schützen-Zustand. In dem „Apps-Download erlauben von:“-Leite tippen Sie auf die Option „App Store“ oder „App Store und verifizierten Entwickler“. Dies kann das Risiko des Herunterladens von Malware verringern.

Zuverlässige Download-Quelle Mac

3. Nicht vertrauenswürdigen Websites & E-Mails nicht öffnen

Die meisten bösartigen Malwares und Viren sind in Websites und E-Mails versteckt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Quelle dieses Dings legal und sicher ist, löschen Sie es.

Fazit

Malware ist eine gefährliche Bedrohung für die Daten, die Computerbesitzer auf ihren Macs speichern. Es ist wichtig, gute Online-Gewohnheiten zu haben und die Anzeichen einer Malware-Infektion zu verstehen.


Wenn Sie vermuten, dass Ihr Mac infiziert ist, handeln Sie so schnell wie möglich, um die Verbreitung von Malware zu verhindern und Ihre persönlichen Daten zu schützen.

avator
Unser Autor
Anders Smith, der Chefredakteur des Macube-Teams, ist ein großer Fan von Apple. Er mag es, ihre Erfahrungen und Ideen zu schreiben und mit uns zu teilen.